WERBUNG

Vier private Krankenversicherer schwächeln

8.11.2018 – In ihrem aktuellen PKV-Unternehmensrating hat die Softfair Analyse GmbH 30 private Krankenversicherer in zwölf Kennzahlen untersucht. Acht Mal gab es die Höchstnote „fünf Eulenaugen“. Als schlechteste Bewertung wurden vier Mal „zwei Eulenaugen“ vergeben.

WERBUNG

Die Softfair Analyse GmbH hat auch in diesem Jahr wieder die privaten Krankenversicherer auf dem deutschen Markt einem Unternehmensrating unterzogen. Bewertungskriterien sind nach Unternehmensangaben die drei Bereiche

  • Sicherheit für die Zukunft (Eigenkapitalquote, Sicherheitsmittelquote, RfB-Quote, Bewertungsreservequote, Überschussreservefaktor, Barausschüttungsquote),
  • betriebs-wirtschaftlicher Erfolg aus Kundensicht (modifizierte versicherungs-geschäftliche Ergebnisquote, modifizierte Nettoverzinsung, Rohergebnisquote),
  • Bestandsentwicklung (Veränderung Beiträge Vollversicherung, Veränderung Beiträge Zusatzversicherung, Veränderung vollversicherte Personen).

Die beiden erstgenannten Bereiche werden mit jeweils 40 Prozent gewichtet, die Bestandsentwicklung mit 20 Prozent. Die einzelnen Kennzahlen gehen jeweils in einer Fünfjahresbetrachtung (2013 bis 2017) in die Bewertung ein.

Punktevergabe

Für die einzelnen Kennzahlen wurden nach einem speziellen mathematischen Verfahren Punkte vergeben. Diese wurden für das Gesamtergebnis addiert und in ein fünfstufiges Notenschema übertragen.

Dieses reicht von fünf „Eulenaugen“ (Höchstnote) absteigend bis zu einem „Eulenauge“. Die genauen Bewertungsparameter und weitere Informationen zu der Untersuchung können in der Dokumentation Ratingergebnis (PDF, 407 KB) heruntergeladen werden.

Die Anbieter mit den besten Bewertung

Im Ratingjahrgang 2018 hat Softfair mit 30 privaten Krankenversicherern einen weniger unter die Lupe genommen als im Vorjahr (VersicherungsJournal 7.12.2017). Nicht mehr dabei ist der Deutscher Krankenversicherungs-Verein a.G., der nach der Verschmelzung auf die Signal Iduna Krankenversicherung a.G. nur noch als Marke fungiert (VersicherungsJournal 16.8.2017, 20.9.2017).

Erneut erhielt mehr als jede vierte Gesellschaft mit „fünf Eulenaugen“ die Höchstnote. Knapp jeder vierte Anbieter schnitt mit „vier Eulenaugen“ ab, mehr als jedes dritte PKV-Unternehmen bekam „drei Eulenaugen“. „Zwei Eulenaugen“ wurden an rund jeden sechsten Krankenversicherer vergeben. Schlechtere Bewertungen gab es auch in diesem Jahr nicht.

Notenverteilung (Bild: Wichert)

Zur Spitzengruppe mit der Höchstnote gehören, wie im Jahr zuvor, die Alte Oldenburger Krankenversicherung AG, die Hansemerkur Krankenversicherung AG, die LVM Krankenversicherungs-AG, die Provinzial Krankenversicherung Hannover AG und die Signal Iduna.

Nicht mehr in der Spitzengruppe vertreten ist neben dem Deutschen Ring auch die Allianz Private Krankenversicherungs-AG. Neu dabei sind die Arag Krankenversicherungs-AG, die DEVK Krankenversicherungs-AG und die R+V Krankenversicherung AG.

Die Gesellschaften mit den schlechtesten Bewertungen

Am anderen Ende der Rangliste finden sich mit der Bayerischen Beamtenkrankenkasse AG, der Huk-Coburg-Krankenversicherung AG, der Pax-Familienfürsorge Krankenversicherung AG im Raum der Kirchen und der UKV – Union Krankenversicherung AG vier Anbieter wieder, die wie im Vorjahr nur „zwei Eulenaugen“ erhielten.

Die Barmenia Krankenversicherung a.G. und die Württembergische Krankenversicherung AG verbesserten sich von „zwei Eulenaugen“ auf „drei Eulenaugen“. Die vollständige Ratingübersicht mit den Bewertungen aller 30 untersuchten PKV-Gesellschaften steht unter diesem Link (PDF, 140 KB) zum Download bereit.

Unterschiedliche Bewertungen

Vergleicht man die Softfair-Bewertungen mit dem „M&M Rating KV-Unternehmen“ der Morgen & Morgen GmbH (M&M) (VersicherungsJournal 3.8.2018), zeigt sich ein großer Unterschied bei den unterdurchschnittlich bewerteten Krankenversicherern. So finden sich bei Morgen & Morgen mit zwölf Gesellschaften drei Mal so viele Anbieter in einer der beiden schlechtesten von jeweils insgesamt fünf Ratingstufen wieder.

Nur der Debeka Krankenversicherungs-Verein a.G. erhielt bei Softfair („drei Eulenaugen“) eine schlechtere Bewertung als bei Morgen & Morgen („vier Bewertungssterne“). Auf der anderen Seite schneiden 13 Anbieter bei Softfair mindesten eine Ratingstufe besser ab als bei M&M. Besonders deutlich ist der Unterschied mit zwei Ratingstufen bei der Concordia Krankenversicherungs-AG (Softfair: „vier Eulenaugen“; M&M: „zwei Bewertungssterne“).

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht · Private Krankenversicherung · Rating
 
WERBUNG
WERBUNG
Inserieren im Anzeigenmarkt

Das VersicherungsJournal ist eines der meistgelesenen Medien in der Branche, siehe Abrufzahlen.

So finden Sie zielsicher Ihre neuen Mitarbeiter, Arbeitgeber oder Geschäftspartner. Nutzen Sie die schnelle und direkte Zielgruppenansprache zu günstigen Konditionen. Gesuche werden kostenlos veröffentlicht.

Erteilen Sie hier Ihren Anzeigenauftrag für Angebote und Verschiedenes oder Gesuche, oder lassen sich persönlich beraten!

Beachten Sie auch die Seite Aktuelles für Stellenanbieter.

WERBUNG
VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.de
  • Xing – über den Verlag
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
WERBUNG
Werben im Extrablatt

Mit einer Anzeige im Extrablatt erreichen Sie mehr als 14.000 Menschen im Versicherungsvertrieb, überwiegend ungebundene Vermittler. Über die Konditionen informieren die Mediadaten.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu. Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.de.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.de.

WERBUNG
Wie tickt Ihr Kunde?

In manchen Verkaufs-
gesprächen rennt man immer wieder gegen die Wand.

Woran es liegt und was Sie daran ändern können, erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
9.11.2018 – Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat deutsche private Krankenversicherungs-Unternehmen mit Blick auf die Faktoren Stabilität, Sicherheit, Ertragskraft und Markterfolg unter die Lupe genommen. Wer zu den Top-Anbietern gehört. (Bild: IVFP) mehr ...
 
20.8.2018 – Wie sich die Branche im Jahr 2017 entwickelt hat, das zeigt die Bilanzanalyse Private Krankenversicherung im Map-Report 903 anhand von über 30 Kennzahlen. Die Beitragseinnahmen stiegen so stark wie lange nicht mehr. (Bild: VersicherungsJournal-Verlag) mehr ...
 
3.8.2018 – Morgen & Morgen hat erneut Kosten, Solidität und Wachstum der privaten Krankenversicherer bewertet. In dem Rating hat einer der Vorjahresgewinner seinen Spitzenplatz verloren. Daneben gab es zahlreiche weitere Auf- und Absteiger. (Bild: Meyer) mehr ...
 
7.5.2018 – Welche Gesellschaften mit Offenheit punkten und welche mauern, offenbart das PKV-Rating der Map-Report-Redaktion. Sehr unterschiedlich ist außerdem, inwieweit die Vorgaben des PKV-Verbandes umgesetzt werden. (Bild: Meyer) mehr ...
 
12.4.2018 – Bei welchen Anbietern die Versicherten seit dem Jahr 2000 die geringsten Beitragserhöhungen hinzunehmen hatten, das zeigen die Beispiele im aktuellen Map-Report. Das Ergebnis ist besonders für Senioren erfreulich. (Bild: VersicherungsJournal) mehr ...
 
5.4.2018 – Beim Verwaltungskostensatz gibt es eine immense Spannbreite zwischen den privaten Krankenversicherern. Welche Gesellschaften zu den Spitzenreitern beziehungsweise zu den Schlusslichtern der Branche gehören. (Bild: Wichert) mehr ...
 
29.3.2018 – Über welche privaten Krankenversicherer sich Verbraucher in den letzten Jahren am häufigsten bei der Bafin und beim PKV-Ombudsmann beschwert haben, wurde im aktuellen Map-Report ermittelt. (Bild: Wichert) mehr ...
 
22.3.2018 – Im aktuellen PKV-Rating hat die Map-Report-Redaktion 15 Anbieter in den Bereichen Bilanz, Service und Bestandsbeiträge untersucht. Wie die einzelnen Versicherer abgeschnitten haben. (Bild: Map-Report) mehr ...
WERBUNG